favicon-sc-stammheim

AKTUELLES vom SC Stammheim e.V.

Trainingslager der B-Jugend auf Mallorca (Colonia de Sant Jordi) 2022

Am Ostersonntag um 07:00 Uhr machten sich die B- Junioren des SC samt Trainer- und Betreuerteam auf den Weg ins Trainingslager nach Mallorca. Noch ein wenig verschlafen, ging es in knapp 3 Std. zum Airport München. Von dort aus hob der Flieger um 13:00 Uhr nach Palma de Mallorca ab, wo man gegen 15:00 Uhr pünktlich landete und um 16:45 Uhr die Hotelzimmer im Blau Colonia Sant Jordi Resort & Spa beziehen konnte. Nach einem reichhaltigen Abendessen und einer kurzen Lagebesprechung hatten die Jungs Freizeit, um Hotel und Städtchen ein wenig kennenzulernen, bevor um 22:30 Uhr alle auf den Zimmern sein mussten, um ausgeruht die ersten Trainingseinheiten absolvieren zu können.

Bild rechts: Abfahrt vom Kirchplatz in Stammheim.

Für die nächsten Tage standen intensive Trainingseinheiten auf dem Programm.
Der Tagesablauf sah hierbei wie folgt aus: Frühstück um 8:30 Uhr, Training von 10:00 – 11:30 Uhr, anschließend eine Erfrischung im Pool (nicht beheizt und daher sehr erholsam für die Muskulatur), dann duschen, zum Mittagessen, anschließend etwas Freizeit, bevor um 15:30 – 17:00 Uhr das Nachmittagstraining erfolgte, anschließend wieder das erholsame Nass im Pool, wieder duschen, ein wenig Freizeit und gegen 19:00 Uhr Abendbrot mit anschließender Freizeit bis in den späten Abend.

Bild links: Training (Lauf-ABC).

Neben dem „normalen“ Trainingseinheiten mit vielen Spielformen, dem Lauf- ABC, Torschussvariationen etc., wurde explizit ein Augenmerk auf Standards gelegt, da diese im normalen Trainingsalltag aus Zeitmangel oftmals viel zu kurz kommen.
Die Jungs waren engagiert und motiviert bei der Sache und hatten neben dem Training sehr viel Spaß miteinander.

Bild rechts: Spielform.

Ausflug nach Palma mit anschließendem La Liga- Spiel:
RCD Mallorca gegen Deportivo Alaves
Damit die Jungs neben dem Fußballplatz, dem Hotel und dem kleinen Städtchen Colonia de Sant Jordi auch was Anderes zu sehen bekommen, ging es einen Tag mit dem Bus nach Palma de Mallorca zum Sightseeing und Shoppen. In Palma erwartete alle ein großes, buntes Treiben. Kaum aus dem Bus ausgestiegen, kauften sich die Ersten auch schon Sonnenbrillen und Taschen von den ansässigen Straßenhändlern.

Bild links: Abfahrt nach Palma.

Natürlich durfte auch ein Besuch des Wahrzeichens Palmas (die Kathedrale La Seu) nicht fehlen. Abgerundet wurde der Besuch mit einem Bummel durch die schöne Altstadt von Palma, ehe sich der Tross Richtung Stadion vom La Liga-Club RCD Mallorca aufmachte.

Bild rechts: Catedral de Mallorca – La Seu.

Pünktlich im Stadion angekommen, nahmen alle die Eintrittskarten in Empfang und begaben sich zügig auf Ihre Plätze. Das Spiel war zwar kein Leckerbissen und nichts für Fußballästheten, aber bei herrlicher Abendsonne mit traumhafter Abenddämmerung, gab es im Stadionrund eine ausgelassene Stimmung. Die Jungs arrangierten sich mit der Heimmannschaft, feuerten Sie kräftig an und hatten auch untereinander mächtig Spaß.

Leider keine Testspielmöglichkeit. Da Ferienbegingt die meisten einheimischen Familien aufs Festland zu Ihren Verwandten und Bekannten gefahren sind, ergab sich leider keine Testspielmög-lichkeit gegen eine mallorquinische Mannschaft. So gab es zum Trainingsabschluss ein offizielles Abschlussspiel der Jungs untereinander: blau gegen weiß Das Spiel endete 7:3 für blau, wobei Zvonko (untere Reihe, der Dritte von rechts) das Tor des Jahres erzielte, indem er nach dem Anstoß, den Ball von der Mittellinie direkt in den Winkel zirkelte! Ein unglaubliches Tor und ein wirklich krönender Abschluss für ein sensationelles Event!

Bild links: Mannschaftsfoto.

Die Heimreise.
Am Abend wurden dann die Koffer gepackt, sodass am Freitagmorgen um 07:00 Uhr die Heimreise von Palma über München nach Stuttgart angetreten werden konnte. Mit ein wenig Verspätung hob der Flieger ab und landete gegen 13:00 Uhr in München. Aufgrund einer Vollsperrung der A8 am Drackensteiner Hang, fuhr man eine Ausweichroute, sodass die Busfahrt ein wenig länger dauerte. Um 18:00 Uhr kamen alle müde und kaputt, aber glücklich, zufrieden und vor allem gesund wieder in Stammheim an.

Bild rechts: Wieder daheim.

Ein kurzer Dank.
Zu guter Letzt möchte ich mich noch bei der Fa. xITcom GmbH bedanken, die dieses Event finanziell unterstützt und es somit überhaupt ermöglicht hat. Gleiches gilt auch für die Eltern, die Ihren Obolus ebenfalls dazu beigetragen haben und auch sonst Ihre Jungs bei der Ausübung Ihres Hobbies stets tatkräftig unterstützen. Das ist in der heutigen Zeit nicht immer selbstverständlich.

Und abschließend sei gesagt, ohne die tatkräftige Unterstützung meiner beiden Mitstreiter (Alexej Rupp und Tung Hoang), hätte ich – Stefan Diesing – als Trainer der B-Junioren eine derartige Veranstaltung nicht stemmen können. Männer, wir sind ein Klasse-Team!

Ein dickes Dankeschön geht auch an Rüdiger Dudda, der sich als unserer Medienbeauftragter immer darum kümmert, dass der Werdegang der Jungs auch visuell festgehalten wird. Alle Bilder des Berichtes stammen von Ihm.

So, und wie sagte schon eine Trainerlegende sehr treffend: „Habe fertig“. In diesem Sinne einen sportlichen Gruß
Stefan Diesing